Lesung: TATJANA VELIMIROV (ZA) & RICHARD SCHUBERTH (AT) Vertonungen: JELENA POPRŽAN (RS) / BIZ & SHEVCHENKO (RU)

| 0
18. November 2020 - 20:00

@ Joana Radzyner

 

Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

 

Gedichte von Tamar Radzyner: „Restbestände“

Lesung: TATJANA VELIMIROV (ZA) & RICHARD SCHUBERTH (AT) Vertonungen: JELENA POPRŽAN (RS)

Tamar Radzyner (1927–1991), als Tamar Fajwlowicz in Lodz geboren, kämpfte im Ghetto von Lodz, überlebte die KZs Auschwitz-Birkenau, Stutthof und Flossenbürg, ehe sie der Antisemitismus im Nachkriegs-Polen 1959 nach Wien trieb, das ihren Rang als klug-pessimistische, humanistisch-sarkastische Dichterin bis heute nicht recht zu würdigen weiß. Sie trat Anfang der 70er Jahre als Texterin für Georg Kreisler und Topsy Küppers in Erscheinung und übersetzte zudem aus dem Polnischen, Russischen, Hebräischen und Jiddischen. Seit Jahren trägt die Schauspielerin Tatjana Velimorov ihre Texte vor. Bei einer dieser Lesungen verschoss sich der Schriftsteller Richard Schuberth auf der Stelle in die Sprache der Dichterin. Nicht anders ging es seiner Gefährtin, der Musikerin Jelena Popržan, und so kam dieses gemeinsame Programm zustande – eine Hommage an eine in ihrer Fragilität souveräne, in ihrer Negativität heitere Ausnahme-Dichterin, die ihre Feder in nässende Wunden tunkte.

Besetzung:
Tatjana Velimirov: Lesestimme Richard
Schuberth: Lesestimme Jelena
Popržan: Stimme, Viola, LoopLina
Neuner: KontrabassClemens
Sainitzer: Cello Christoph
Pepe Auer: Saxophon

www.jelenapoprzan.com
richard-schuberth.com

Russisch-jüdisches Kabarett mit „ …a bissele a Muzik“.

BIZ & SHEVCHENKO (RU)

Der Fiedler ohne Ruf, oder Der Doktor sagte: „schneiden, schneiden“. Wer Aliosha Biz kennt, weiß, dass er ein leidenschaftlicher Vielseitiger ist. Vor mehr als 30 Jahren – einen Tag nach seiner Ankunft am Südbahnhof – in der Fußgängerzone geigend von Hans Tschiritsch entdeckt, stürzte er sich zunächst energisch in den klassischen Musikbetrieb. Doch Wien offenbarte ihm schnell neue Wege und so begann ein kreatives Multitasking aus Weltmusik (Lakis & Achwach, Timna Brauer, Dobrek Bistro), Theater und Film. Wer ihn kennt, weiß auch, dass er sobald ein Mikrofon auf der Bühne ist, hinein spricht. Heuer, zu seinem 50er, geht der Violinpyromane also unter die Kabarettisten und nimmt selbstverständlich die Geige mit. Ein Reigen aus politisch inkorrektem, slawischem, jüdischem und sonstigem Humor ist versprochen. Sein langjähriger Russian Gentlemen Club-Kollege und Leopoldstädter Nachbar Alexander Shevchenko, selbst erfahrener KlezMORE-Teilnehmer, steht dem „Pawlatschn-Paganini Biz“ (Richard Schuberth) akkordeonistisch und auch sonst zur Seite. Life vest under your seat. Schön wär’s …

Besetzung:
Aliosha Biz: Stimme, Geige
Alexander Shevchenko: Akkordeon

www.aliosha.biz

 

Lade Karte ...

Datum/Zeit:
18. November 2020
20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

EHRBAR SAAL

Mühlgasse 30
1040 Wien

Telefon: +43 676 512 91 04

viennapiano.at